Über mich

Über mich

Auf der Basis meiner Tätigkeit als Diplomjuristin (Lic. iur.) begann ich 2004 mit meiner Ausbildung, Praxis und stetigen Weiterbildung als Mediatorin BM®, Coach, Klärungshelferin IfK® und Tutorin bei Trainingseinheiten für Führungskräfte. Es folgten Vorträge an einer Hochschule. Seit 2012 bin ich auch ehrenamtlich als Schöffin tätig.

Meine Arbeit in verschiedenen Kliniken, meine Fortbildung zur Psychoonkologischen Beraterin (TMI), zehn Jahre Erfahrungen in der Pflege und in Seniorenheimen sowie die Begleitung von Senioren, von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen bereiteten mich gut auf einen Teil meiner heutigen Aufgaben vor.

Meine berufliche Laufbahn zeichnet sich somit vor allem durch beratende und unterstützende Tätigkeiten mit Menschen aus den verschiedensten Berufs- und Altersgruppen aus. Die vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit mit Privatpersonen ebenso wie mit Angestellten und Führungskräften in Unternehmen hat es mir ermöglicht, ein ausgeprägtes Gespür dafür zu entwickeln, mich immer wieder neu auf mein Gegenüber und deren Bedürfnisse einzustellen.

In den letzten 10 Jahren wandten sich immer mehr Menschen vertrauensvoll an mich, die gerade nicht mehr psychisch stabil waren. Als Coach konnte und durfte ich nicht mit ihnen arbeiten. So entstand ein Netzwerk von kompetenten Kolleginnen und Kollegen sowie Fachärzten, Ärztlichen und Psychologischen Psychotherapeuten, an die ich meine Klientinnen und Klienten guten Gewissens verweisen konnte.

Ich wollte jedoch künftig zumindest mit einem Teil meiner Klientinnen und Klienten arbeiten können und dürfen, die sich psychisch in einer Ausnahmesituation befinden. So kam ich zu meiner zweieinhalbjährigen intensiven Aus- und Fortbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie am Zentrum für Naturheilkunde, die ich mit der bundesweit einheitlichen schriftlichen und mündlichen Prüfung vor Amtsärzten des Gesundheitsreferates der Landeshauptstadt München erfolgreich abschloss. Damit bin ich berechtigt, die Heilkunde beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie ohne ärztliche Approbation (HeilprG) berufsmäßig auszuüben.

Parallel zur intensiven Fortbildung in Psychologie, Psychotherapie, klinischer Psychologie und Psychopathologie absolvierte ich zudem eine Fachausbildung in den unter Therapien genannten Methoden mit jeweiliger Zertifizierung durch Diplompsychologen, Psychologische Psychotherapeuten, Heilpraktiker und Heilpraktiker für Psychotherapie. Fortbildungen sowie regelmäßige Super- und Intervisionen sind für mich zur Qualitätssicherung selbstverständlich. In diesem Sinne schloss ich kürzlich eine Fortbildung in neuerer, integrativer Verhaltenstherapie ab und befinde ich mich derzeit berufsbegleitend in einer Fortbildung zur Krisen-, Trauer- und Sterbebegleiterin sowie einer Zusatzausbildung als Entspannungs- und Ressourcen-Trainerin.